«

»

Nov 11

Wärmster November seit 254 Jahren

Wetterexperten sprechen schon vom wärmsten November seit 1761. Die Ursache ist nicht unbedingt beim Klimawandel zu suchen.

Mit einer derzeitigen Mitteltemperatur von 9,3 Grad Celsius ist der November 2015 der wärmste seit 254 Jahren. In Baden-Württemberg wurden vergangenes Wochenende sogar 23 Grad Celsius gemessen.

Nicht nur Straßencafés und Parks bieten derzeit ein Bild, das eher an Frühling erinnert, auch die Natur ist verwirrt. Einige Frühlingspflanzen wie Kamille und Löwenzahn stehen teilweise in voller Blüte. Sogar Erdbeeren können zurzeit geerntet werden. Auch Insekten, die in dieser Jahreszeit eigentlich nicht mehr präsent sein sollten, sind unterwegs. Dieses Jahr war aufgrund der milden Temperaturen im Frühjahr ohnehin ein Wespenjahr. Da es seit Herbstbeginn nicht richtig abgekühlt hat, haben sich die Tiere wacker gehalten.

Deshalb ist es derzeit so warm
Experten sehen den Grund für die ungewöhnlich warmen Temperaturen gut einen Monat vor Weihnachten nicht zwingend im Klimawandel. Ursache sind Tiefdruckgebiete über dem Nordatlantik, die über die Südostseite warme Luft nach Europa bringen. Da in Spanien und Portugal das Meerwasser ohnehin mit 17 bis 19 Grad Celsius noch sehr warm ist, kann sich die Luft nicht richtig abkühlen. Das Übrige erledigen die Sonnenstrahlen, die uns das derzeitige Hoch über dem Festland beschert.

Foto: pixabay

Foto: pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.