«

»

Mai 10

„… und David Hasselhoff als Einheizer“ – So funktionieren Wetterversicherungen

Hallo liebe Leser!

Neulich hat ein alter Schulfreund einen unserer Blog-Artikel kommentiert, weil er wissen wollte, ob er „Die Wetterversicherung“ richtig verstanden hat.

Damals kommentierte er den Link zu unserem Artikel mit folgenden Worten:

„Wenn ich also jetzt ne Grillparty feiern will… und unverhofft fängt es an zu schneien… …und ich dann im Baumarkt 10 Heizpilze, ein Zelt und David Hasselhoff als Einheizer mitnehme… …übernimmt die Wetterversicherung dann die Ausgaben um die wetterbedingten Maßnahmen zu finanzieren ohne die meine Party ins Wasser fällt?“

Natürlich ist das ein Beispiel weit ab von unserer Zielgruppe Landwirtschaft. Aber im Prinzip stellt es genau das dar, was das Wesen einer Wetterversicherung ausmacht: Die Kompensation finanzieller Nachteile, die auf Grund ungünstigen Wetters entstehen.

grillen bei regen

Der Erfolg, also die Ergebnisse bzw. Erträge vieler Branchen hängen vom Wetter ab – ob Konzertveranstalter, Baubranche, Flughäfen oder eben die Landwirtschaft: Schlechtes Wetter verursacht in der Regel Einnahmeverluste und Zusatzausgaben, diese wiederum wirken negativ auf das Gesamtergebnis.

Nichts anderes stellte mein Schulfreund in seinem Kommentar dar. Eine Party im Freien mit Schneefall ist natürlich schlecht. Hat man aber durch entsprechende Absicherung das Geld, ein Zelt für alle Gäste, ausreichend Heizpilze und – wie er so schön schreibt – David Hasselhoff als Einheizer einzukaufen – dann findet die Party zumindest statt. Gäste gehen zufrieden nach Hause und das Leben geht weiter. Der Gesamterfolg ist gesichert.

Die Wetterversicherung schafft genau das für die Landwirtschaft – sinken Erträge durch schlechtes Wetter, entstehen Einnahmeverluste und Zusatzausgaben. Die Wetterversicherung „glättet“ durch finanzielle Entschädigung bei Ernteertragsverlusten die Einnahmesituation des Landwirtschaftsunternehmens und das Jahresergebnis bleibt kalkulierbar.

 

Freundliche Grüße,

Sebastian Mahler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.