«

»

Nov 02

Sinkende Nachfrage nach Brennholz wegen mildem Klima

Foto: pixabay

Foto: pixabay

Wegen verhältnismäßig hohen Temperaturen und dem niedrigen Ölpreis greifen Verbraucher weniger auf Brennholz zurück.

Aufgrund des milden Klimas und des niedrigen Ölpreises ist die Nachfrage nach Brennholz zur Selbstabholung im Wald rückläufig. Das hat eine Umfrage des HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik ergeben. Mit 35 bis 45 Euro hätten die deutschen Forstämter die Preise sogar leicht gesenkt.

Holz aus heimischen Wäldern überzeugt allerdings durch die nachhaltige Verfügbarkeit im eigenen Land sowie kurze Transportwege zum Verbraucher. Das spare Energie und bremse den Treibhauseffekt, so der HKI. Zudem helfe die Nutzung von Brennholz beim notwendigen Umbau der Wälder von den Monokulturen, die in der Mitte des letzten Jahrhunderts angelegt wurden, zu ökologisch stabilen Mischwäldern. Der Verband hebt auch die wichtige Einnahmequelle für alle Waldbesitzer, ganz gleich ob privat, kommunal oder staatlich, hervor.

Zum richtigen Umgang mit Holz hat der HKI zusammen mit der Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe eine Broschüre für Verbraucher herausgegeben. Diese sowie ein Informationsfilm stehen auf der Internetseite www.richtigheizenmitholz.de bereit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.